Glück im Unglück hatten am Sonntagvormittag vier Skifahrer und ein Snowboarder, die in Grindelwald BE von einer Lawine mitgerissen wurden.
Lawine Winter
Der Snowboarder wurde für seinen Lawinenunfall im Frühling verurteilt. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Sonntagvormittag wurden fünf Wintersportler von einer Lawine mitgerissen.
  • Der Vorfall ereignete sich in Grindelwald BE.
  • Die Ski- und Snowboardfahrer konnten sich selbst befreien.

Glück im Unglück hatten am Sonntagvormittag vier Skifahrer und ein Snowboarder, die in Grindelwald BE von einer Lawine mitgerissen wurden. Sie konnten sich selber befreien und blieben unverletzt.

Der Zwischenfall ereignete sich am Rotstock, wie Corinne Müller von der Kantonspolizei Bern auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA erklärte.

Zuvor hatte „20 Minuten“ von einem Lawinenniedergang berichtet.

Nach jetzigem Kenntnisstand seien keine anderen Personen von der Lawine erfasst worden, sagte Müller. Eine Nachsuche von Alpine Rettung Schweiz mit Hunden blieb jedenfalls ergebnislos.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Lawine