Im bayerischen Hof hat ein freilaufender Hund ein kleines Mädchen angegriffen und ihm ins Gesicht gebissen.
Blaulicht
Blaulicht - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Kind muss im Krankenhaus behandelt werden.

Die Dreijährige war am Samstagnachmittag zu Fuss mit ihrem 28 Jahre alten Vater auf einem Weg an einer Bundesstrasse unterwegs, wie das Polizeipräsidium Oberfranken in Bayreuth am Mittwoch mitteilte. An einer Brücke sei plötzlich ein Hund ohne Halsband auf die beiden zugelaufen und habe die Dreijährige angesprungen.

Demnach biss das Tier dem Mädchen ins Gesicht und verletzte es an Wange, Lippe und Nase. Dem 28-jährigen Vater sei es gelungen, den Hund zu verscheuchen. Das Kind musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Ermittler fahndeten nach dem Besitzer des etwa 75 Zentimeter hohen Mischlings. Die Polizei bat um Hinweise.

Mehr zum Thema:

Vater Hund