Gut zwei Jahre lang lief ein Hirsch in Colorado mit einem Autoreifen um den Hals durch die Wildnis. Nun entfernten Ranger den ungewöhnlichen Hals-Schmuck.
Die Rettungsaktion wurde mit Fotos festgehalten. - Twitter/@CPW_NE

Das Wichtigste in Kürze

  • In Colorado hat sich ein Hirsch ein ungewöhnliches Accessoire angeschafft.
  • Er zog zwei Jahre mit einem Autoreifen um den Hals durch sein Revier.
  • Nun gelang es Rangern, den Fremdkörper zu entfernen.

Einen Hirsch sieht man nicht alle Tage. Zum einmaligen Erlebnis wird die Begegnung, wenn das Tier mit Halsschmuck durch die Gegend läuft. In Colorado gab es für die letzten zwei Jahre ein mit Gummi bestücktes Exemplar zu bestaunen. Nun wurde das Wildtier endlich vom Autoreifen befreit.

Hirsch
Der Hirsch hebt sich durch seinen Halsschmuck vom Rest seiner Herde ab. - Screenshot Twitter/@CPW_NE

Wie «Colorado Parks Wildlife» via Twitter mitteilt, war die vierte Befreiungsaktion erfolgreich. Zwei Ranger konnten das Tier von seinem Anhängsel befreien. Dafür mussten sie jedoch sein Geweih absägen.

In einem Video wurde der ganze Eingriff dokumentiert. Darauf ist zu sehen, wie die Ranger dem Tier seinen Kopfschmuck absägen, um an seinen Halsschmuck zu gelangen. Am Ende posieren sie stolz mit dem Autoreifen, der einige Kilo schwer und mit Laub und Tannennadeln gefüllt war.

Hirsch
Der Hirsch wurde immer wieder gefilmt. - Screenshot Twitter/@CPW_NE

Wie die Befreier gegenüber «The Guardian» berichten, sei der Hals des Tiers nahezu unversehrt geblieben. Erstaunlich, denn bereits im Sommer 2019 gab es erste Aufnahmen des Hirsches samt Autoreifen.

Mehr zum Thema:

Twitter