Ein Tumor liess bei einem 17-jährigen Inder mehr als 80 Zähne zu viel wachsen. Nun konnten ihn Ärzte erfolgreich behandeln und von seinem Leiden befreien.
Zahnarzt
Ein Zahnarzt bei der Behandlung eines Patienten. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Mund eines Teenagers aus Indien wuchsen wegen eines Tumors 82 Zähne zu viel.
  • Spezialärzte konnten die überzähligen Kauwerkzeuge entfernen.
  • Nun hat der 17-Jährige nach jahrelangem Leiden keine Schmerzen mehr.

Jahrelang litt der indische Teenager Nitish Kumar wegen eines Tumors unter starken Schmerzen im Mund. Spezialärzte des Indira Gandhi Institute of Medical Sciences mussten ihm deswegen ganze 82 Zähne ziehen. Darüber berichtet unter anderem die indische Nachrichtenagentur «ANI».

Der 17-Jährige habe, als er gekommen ist, unter starken Schmerzen und Schwellungen gelitten. Das sagt Arzt Priyankar Singh gegenüber «ANI». Mithilfe von Röntgenbildern entdeckte man daraufhin die vielen Zähne und den seltenen Tumor.

Die darauffolgende Operation, bei der die 82 Zähne gezogen wurden, habe drei Stunden gedauert, heisst es. Auch der Tumor, der Kumar seit fünf Jahren beschäftigt hat, sei schliesslich entfernt worden.

Nun gehe es dem Teenager wieder gut, so Singh weiter. Er werde entsprechend bald aus dem Krankenhaus entlassen.

Mehr zum Thema:

Arzt