Er wurde in einer Mülltonne entsorgt und konnte sich nicht selbst befreien. Doch dann wurde der Welpe gerettet, und jetzt hat er wieder eine Familie gefunden.
Müllcontainer
Mehrere Müllcontainer. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • In den USA wurde ein Welpe von jemandem in einer Mülltonne entsorgt.
  • Ein Müllmann fand das hilflose Tier und brachte es in ein Hundeheim.
  • Mittlerweile hat «Duke» eine neue Familie gefunden.

Als Dave Carlson in einem Wohnkomplex in Columbus, Ohio (USA), die Mülltonnen wartete, stiess er auf etwas Unerwartetes. Der Mitarbeiter der Abteilung Abfallwirtschaft fand in der Tonne einen Welpen, der versuchte, aus dem Müll hervorzukommen.

Sofort alarmierte er den Leiter der Müllabfuhr, Logan Sieg. Wie das «Columbus Department of Public Service» auf Facebook mitteilte, konnten die beiden den Hund retten. Danach habe man ihn auf die Station mitgenommen, wo die Männer ihn mit Wasser und Erdnussbuttercrackern versorgten.

hund
Auf Facebook postete das «City of Columbus Department of Public Service» die Geschichte. - Facebook / @ColumbusDepartmentofPublicService

Gegenüber WBNS sagte Sieg, er sei sehr schockiert gewesen, als er den Hund sah. «Es war erschütternd zu sehen, wie jemand ihn einfach da hineinwarf und ihn auf diese Weise loswurde.»

«Wie Liebe auf den ersten Blick»

Später brachten sie den Welpen in ein Tierheim, wo er gründlich untersucht wurde. Jetzt geht es dem Tier wieder gut, und man hat eine Familie für ihn gefunden.

Brandon Dawson und seine Frau haben den Hund bei sich aufgenommen und ihn «Duke» getauft. «Als wir ihn das erste Mal gesehen haben, hat er uns sofort angesprungen und uns eine Umarmung gegeben. Es war wie Liebe auf den ersten Blick», so Dawson gegenüber WSYX.

Mögen Sie Hunde?

Mehr zum Thema:

Columbus Facebook Wasser Liebe Hund