Glück im Unglück: Der 12-jährige Trent Jarret stürzt mit seinem Quad in den Wäldern West Virginias. Dank seines TikTok-Livestreams wird er gerettet.
TikTok
Dank der Videoplattform TikTok wurde Trent Jarret gerettet. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Amerikaner Trent Jarret (12) verursacht mit seinem Quad mitten im Wald einen Unfall.
  • Fahrt und Unfall werden live via TikTok gestreamt.
  • So kann ein anderer Junge, der 1280 km entfernt lebt, Hilfe holen.

Rettung dank TikTok: Der 12-jährige Trent Jarret nimmt seine TikTok-Fans gerne live auf seine spektakulären Quad-Touren mit. Als er eines Tages in den Wäldern West Virginias (USA) unterwegs ist, geschieht das Unglück: Trent verliert die Kontrolle über sein Gefährt und stürzt.

Dabei wird er unter das Fahrzeug eingeklemmt. «Es rollte und legte sich auf die Seite und auf meinen Rücken, sodass ich kaum noch atmen konnte.» Das sagt Trent anschliessend gegenüber «Inside Edition».

In New Hampshire, 1280 Kilometer entfernt, verfolgt Caden Coitner (13) den TikTok-Livestream. Er habe erst gemerkt, dass etwas nicht stimmen konnte, als Trent sagte, er könne sich nicht bewegen und kaum atmen.

Trent filmte seinen Sturz live auf TikTok.

Zuerst weiss Caden nicht, was er tun soll. Doch dann hört er, wie Trent immer wieder die Telefonnummer seiner Grosseltern hinausschreit.

«Jemand soll die Nummer anrufen. Jemand soll sie sofort anrufen. Gott, bitte rette mich», so der verzweifelte Junge.

Schnittwunden und ein neuer Freund

Schliesslich informiert Caden seine Eltern, die die Grosseltern anrufen. Trents Vater begibt sich dann schleunigst zum Unfallort.

Glücklicherweise erleidet Trent nur einige Schnittwunden. Sein Retter sei nun sein Freund geworden, sagt Trent glücklich gegenüber dem US-Sender.

Mehr zum Thema:

Vater