Knapp 15 Millionen Personen haben auf Twitter ein Video zu einem ganz gewöhnlichen Bahnhof angesehen. Der Clou: Dieser existiert nur in der Unreal Engine 5.
Das Video zur Tech-Demo der Unreal Engine 5.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Video zeigt einen japanischen Bahnhof, nachgebaut in der Unreal Engine 5.
  • Den Unterschied zu einem richtigen Film lässt sich kaum erkennen.

Eigentlich ein ganz normales, langweiliges Video: Eine Person filmt einen leeren Bahnhof. Das besondere daran? Rund 15 Millionen Personen haben sich das Filmchen alleine auf Twitter angesehen.

Der Grund dafür wird erst auf den zweiten oder gar dritten Blick ersichtlich: Es handelt sich dabei gar nicht um einen echten Bahnhof! Der 3D-Designer Lorenzo Drago hat die Umgebung von Hand in der Unreal Engine 5 nachgebaut.

Sein Ziel war es, so nahe an die Realität wie möglich zu kommen. Die Tech-Demo zeigt eindrücklich, was die Software auf dem Kasten hat, und was in der Zukunft alles möglich sein wird.

Und übrigens: den Bahnhof gibt es wirklich. Dieser trägt den Namen Etchu-Daimon und liegt im japanischen Toyama.

Mehr zum Thema:

Twitter