Halo Infinite wird zunächst ohne Kampagnen-Koop und Forge-Modus erscheinen. Dies kündigten die Entwickler am Freitag an.
Halo Infinite
Master Chief, der Protagonist von Halo Infinite, wird bald wieder in Aktion zu sehen sein. - 343 Industries/Microsoft

Das Wichtigste in Kürze

  • Halo Infinite kommt zunächst ohne Kampagnen-Koop und Forge-Modus.
  • Dies kündigte 343 Industries in einem Entwickler-Update an.
  • Die Modi entsprächen nicht den Qualitätsstandards und sollen später nachgereicht werden.

Halo Infinite soll später dieses Jahr für Xbox und PC erschienen. Das genaue Datum ist noch nicht angekündigt, es gibt jedoch Hinweise auf einen Termin im November. Beim Launch werden aber gewisse Features und Spielmodi noch fehlen.

Wie 343 Industries in einem Entwickler-Update bekannt gab, müssen Fans vorerst auf Kampagnen-Koop und den Forge-Modus verzichten. Zuvor hatte das Studio in einer Serie von Test-«Flügen» Spielern Zugriff gegeben und so neue Erkenntnisse gesammelt. «Als wir uns diese Erfahrungen angesehen haben, Kampagnen-Koop und Forge, haben wir festgestellt, dass sie einfach noch nicht bereit sind. Und als Entwickler wollen wir nichts ausliefern, was nicht bereit ist.»

Als Begründung erklärt Joseph Staten, Head of Creative von 343 Industries, dass man Qualität und Performance an oberste Stelle setze. Da diese Standards momentan nicht erfüllt werden, sollen die betroffenen Features erst später nachgereicht werden.

Im Fall des Kampagnen-Koop bedeutet das, dass es im Frühling 2022 zum Beginn der zweiten Saison ein Update geben könnte. Der Forge-Modus wird gemäss den Entwicklern am Ende der dritten Saison kommen, also wohl im Sommer 2022.

Mehr zum Thema:

Xbox