Die ukrainische Polizei entdeckte eine illegale Computer-Farm. Diese sammelte Coins für das Ultimate Team von Fifa, um sie auf dem Schwarzmarkt anzubieten.
Fifa Farm
Ein Screenshot aus dem beliebten Fussball-Simulator Fifa. - EA

Das Wichtigste in Kürze

  • In der Ukraine wurde eine Lagerhalle von der Polizei gestürmt.
  • Dabei stiessen die Ermittler auf eine illegale Farm, die Fifa-Coins sammelte.

Bei einer Razzia in einem Lagerhaus hat die ukrainische Polizei eine illegale Computer-Farm entdeckt. Im Lagerhaus waren 3800 PS4-Konsolen, die mit Bots die Ingame-Währung für das Ultimate Team (FUT) von Fifa generierten. Getarnt war die Halle als Kryptowährungs-Farm.

Fifa ultimate team Farm
Ein Foto der ukrainischen Ermittler zeigt die Lagerhalle mit den PS4-Konsolen. - SBU

Um sich bei (FUT) ein gutes Team zusammenzustellen, können sich Gamer Karten-Packs oder direkt Spieler kaufen. Dafür werden Fifa-Coins benötigt. Diese Ingame-Währung erhält man nach absolvierten Spielen. Wem das zu lange geht, kann die Coins im Store kaufen.

Fifa Ultimate Team benötigt reichlich Coins

Wer mehr Coins hat, kann sich de facto das bessere Team kaufen. Die auf der Farm generierten Coins, wurden zu billigeren Preisen auf dem Schwarzmarkt angeboten. Damit ging dem Entwickler EA Sports viel Geld durch die Lappen.

EA ist das Problem mit den Schwarzmärkten nicht neu. Sie drohen mit permanenten Bans, für Gamer, die sich FUT-Coins illegal beschaffen.

Mehr zum Thema:

Computer EA FIFA Razzia