Nach der Verbrüderung von EA mit Valve zieht es nun auch die Battlefield-Serie wieder auf die Vertriebsplattform Steam.
EA Steam
Ein Screenshot aus Battlefield 3. - EA
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • EA veröffentlicht Battlefield 1, 3, 4 und 5 auf Steam.
  • Weiter sind auch Mass Effect und Star Wars Battlefront dort erhältlich.

In 2011 kehrte EA der Spielevertriebsplattform Steam von Valve den Rücken. Der Entwickler zog mit Origin eine eigene Plattform auf, die öfters mal Kritik erntete. Zur Freude vieler PC-Gamer wurde vergangenen Oktober aber bekannt, dass ein neues Bündnis entstehen soll. EA und Valve haben sich vertragen.

Als Folge daraus hat EA in den vergangenen Monaten wieder einige Spiele auf Steam freigegeben. So wurden dort beispielsweise Need for Speed und Mirror's Edge: Catalyst zugänglich.

Diese Woche folgt die Battlefield-Serie nach: Hardline sowie Teil 1, 3, 4 und 5 sind nun auf Steam. Weiterhin wurden Mass Effect 3 und Andromeda neu veröffentlicht. Star Wars Battlefront sowie dessen Fortsetzung sind nun auch dort erhältlich.

Der Trailer zur Steam-Veröffentlichung der Battlefield-Serie.

Doch obwohl damit die grössten Verkaufsschlager übertragen wurden, sind viele Fans noch nicht zufrieden. Nach ihren Ansichten müssten auch noch Titel wie Titanfall 1 und 2 sowie die Command&Conquer-Serie folgen.

Mehr zum Thema:

Star WarsEA