Das dystopische SciFi-Openworld Cyberpunk 2077 erhält mit dem Update 1.23 weitere Bugfixes. Einige Versionen erhalten aber auch Abstriche.
Actionrollenspiel Cyberpunk 2077
Cyberpunk 2077 ist nicht das einzige diesem Genre zuzuordnende Action-Rollenspiel. - CD Project Red

Das Wichtigste in Kürze

  • Cyberpunk 2077 kämpft nach wie vor mit etlichen Bugs.
  • Mit dem Update 1.23 werden einige davon aus dem Weg geräumt.
  • Dazu muss jedoch bei der Konsolen-Version die NPC-Anzahl reduziert werden.

Kürzlich wurde bekannt, dass Cyberpunk 2077 am 21. Juni wieder in den PlayStation Store aufgenommen wird.

Cyberpunk 2077 kämpft immer noch mit alten Konsolen

Jetzt hat CD Projekt Red das Update 1.23 für Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Damit werden weitere Bugs behoben. Ein grosser Teil davon betrifft das Kollisions-Verhalten des Spielers und der Charaktere.

Bei der Xbox One und Playstation wurde dazu die Anzahl an NPCs merkbar reduziert. Dadurch wirkt die Welt wohl etwas weniger lebendig.

Cyberpunk 2077 Patch 1.31
Seit dem holprigen Release von Cyberpunk 2077 ist das Entwicklerteam besonders um Verbesserungen bemüht. - CD Project Red

In Sachen Performance hat CD Projekt Red gemäss Patch Notes einiges verbessert. Unter anderem gibt es «diverse CPU-Optimierungen für die Konsolen». Auch in Sachen Arbeitsspeicherverwaltung hat CD Projekt Red gewerkelt.

Cyberpunk 2077: Werden Sie dem Entwickler CD Projekt Red jemals verzeihen?

Auf dem PC kämpften Nutzer, die in der Auflösung 1280x720 spielten, damit, dass der Upgrade-Button nicht auswählbar ist. Auch diesen Fehler hat CD Projekt Red nun beseitigt. Eine Liste sämtlicher Bugfixes und Optimierungen findet sich auf der Website zum Spiel.

Mehr zum Thema:

Playstation Xbox One Xbox