Pünktlich zum Frühling startet am 1. April - dies ist kein Aprilscherz - Climapower mit der ersten Klima-Competition.
Climapower Tiere im Wald
Am 1. April startet die erste Klima-Competition von Climapower. - z.V.g.

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 1. April geht's mit der ersten Klima-Competition von Climapower los.
  • Bei Spiel und Spass kann man sich für das Klima engagieren.
  • Ziel ist es, eine Million virtuelle Bäume zu pflanzen.
  • Am Ende des Monats winkt unter allen Teilnehmenden ein Überraschungspreis.

Die beiden Climapower-Initianten Dominic Eichenberger und Flurin Jenal lancieren die erste Klima-Competition. Zusammen mit den Macherinnen und Machern der innovativ und nachhaltig agierenden Firma neon, startet Climapower offiziell.

«Der Ansatz von Climapower, User durch das Game für Klimathemen zu sensibilisieren, gefällt uns sehr. Ähnliches machen wir mit unserem nachhaltigen Konto neon green. Deshalb freuen wir uns, Partner der ersten Klima-Competition zu sein», sagt Julius, Co-Founder von neon.

Climapower: Spiel und Spass zu Gunsten des Klimas

Nun ist die Schweizer Bevölkerung gefordert, sich bei Spiel und Spass für das Klima zu engagieren. Schaffen es Frau und Herr Schweizer im April eine Million virtuelle Bäume im einzigartigen Klima-Mobile-Game zu pflanzen? Die Firma neon wird zusammen mit ihrem Klimapartner im Gegenzug 10‘000 Bäume zu Gunsten des Klimas pflanzen. Die Rechnung ist relativ einfach: 100 virtuelle Bäume im Game, ergeben einen echten Baum in der Realität!

Los geht’s!

Engagierte Klima-Superhelden können sich im April bei den dreissig Tages-Competition untereinander messen. Pro Tag gibt es eine/n Gewinner/in. Am Ende des Monats verlost neon unter allen teilnehmenden Menschen einen Überraschungspreis.

Alle «Nicht-Gamer» können sich unter climapower.ch über die Vielfalt des Waldes informieren. Die spannenden und inspirierenden Beiträge sind in der Game-App mit einer direkten Verlinkung zur Wissensplattform integriert.

Mehr zum Thema:

Climapower