SpaceX hat heute Donnerstag eine Rakete zur ISS losgeschickt. An Bord befinden sich Ausrüstung, Nachschub und Sonnenkollektoren.
ISS SpaceX
Eine SpaceX «Falcon 9»-Rakete mit einem Dragon 2-Raumschiff startet auf der Rampe 39A des Kennedy Space Centers einen Versorgungsflug zur Internationalen Raumstation (ISS). - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Heute Donnerstag ist vom US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral eine SpaceX-Rakete gestartet.
  • Der Versorgungsflug erreicht voraussichtlich am Samstag die Raumstation ISS.

Nachschub und neue Sonnenkollektoren sind auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Eine «Falcon 9»-Rakete des privaten Raumfahrt-Unternehmens SpaceX hob heute Donnerstag vom US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ab und soll am Samstag an der ISS 400 Kilometer über der Erde andocken.

ISS
Die Internationale Raumstation (ISS) in der Erdumlaufbahn (undatierte Aufnahme). - dpa

An Bord sind neben Ausrüstung, Experimenten und Nachschub für die internationale Crew auch zwei von sechs neuen Sonnenkollektoren, um die Stromversorgung in dem Aussenposten der Menschheit zu gewährleisten.

SpaceX bringt Sonnensegel zur ISS

Die Sonnensegel sollen in den kommenden Monaten bei mehreren Weltraumspaziergängen von der Besatzung installiert werden, der Roboterarm der ISS soll sie zuvor entfalten.

An dem Arm war zuletzt ein fünf Millimeter grosses Loch entdeckt worden, nachdem dort ein Weltraum-Partikel eingeschlagen war. Das Gerät scheint nach Angaben der zuständigen kanadischen Raumfahrtagentur CSA aber weiterhin voll einsatzfähig.

Mehr zum Thema:

Raumfahrt Erde SpaceX Raumstation ISS ISS