Der Physik-Nobelpreis wird an drei Klimaforscher verliehen. Klaus Hasselmann (D), Syukuro Manabe (US) und Giorgio Parisi (I) entwickelten Modelle zum Erdklima.
Nobelpreis
Der diesjährige Nobelpreis geht an die Forscher Syukuro Manabe, Klaus Hasselmann und Giorgio Parisi. - SDA

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Nobelpreis für Physik geht an drei Klimaforscher.
  • Klaus Hasselmann, Syukuro Manabe und Giorgio Parisi entwickelten Modelle zum Erdklima.

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an den Deutschen Klaus Hasselmann, Syukuro Manabe (USA) und den Italiener Giorgio Parisi für physikalische Modelle zum Erdklima. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag in Stockholm mit.

Der gebürtige Japaner Syukuro Manabe und Klaus Hasselmann aus Deutschland legten den Grundstein für unser Wissen über das Klima der Erde und darüber, wie der Mensch es beeinflusst. Sie teilen sich die eine Hälfte des Physik-Nobelpreises.

Die andere Hälfte geht an den Italiener Giorgio Parisi, der für seine revolutionären Beiträge zur Theorie ungeordneter Materialien und Zufallsprozesse ausgezeichnet wurde.

Nobelpreis
Die Verkündung der Noberlpreisträger für Physik in Stockholm. - AFP

Der 89-jährige Hasselmann hatte früher das Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg geleitet. Ebenso wie er arbeitete auch sein 90-jähriger Kollege Manabe an Modellen zur Vorhersage von Klima-Veränderungen. Der 73 Jahre alte Parisi befasst sich mit komplexen physikalischen Systemen.

Der Physik-Nobelpreis geht an drei Klimaforscher. Die richtige Wahl?

Der Nobelpreis ist mit zehn Millionen Kronen (rund 1,06 Millionen Franken) pro Kategorie dotiert. Offiziell geehrt werden die Preisträgerinnen und Preisträger am 10. Dezember, dem Todestag des Preisstifters und Dynamit-Erfinders Alfred Nobel. Sie erhalten dann neben dem Preisgeld die berühmte Medaille sowie eine Nobelurkunde.

Nobelpreis
In Stockholm beginnen die Nobelpreis-Verkündungen. Foto: Kay Nietfeld/dpa - dpa-infocom GmbH

Die diesjährige Nobelpreis-Saison hatte am Montag mit der Kategorie Medizin begonnen. Ausgezeichnet wurden die US-Forscher David Julius und Ardem Patapoutian für ihre Grundlagenforschung zur Hitze- und Druckwahrnehmung im menschlichen Körper.

Am Mittwoch und Donnerstag folgen die Nobelpreise für Chemie und Literatur, am Freitag der Friedensnobelpreis und am Montag die Auszeichnung für Wirtschaftswissenschaften.

Mehr zum Thema:

Friedensnobelpreis Chemie Erde Nobelpreis