Kann Öl mit Cannabidiol Arthroseschmerzen vorbeugen? Wenn ja, wäre es die erste Alternative zu steroidalen Antirheumatika, wie Ibuprofen oder Diclofenac.
knorpel cannabidiol
Arthrose ist die weltweit häufigste Gelenkstörung. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Des Öfteren wird diskutiert, ob Cannabidiol, auch CBD genannt, als Arznei wirkt.
  • Nun wurde ein Test für ein Mittel gegen Arthroseschmerzen durchgeführt.
  • Das Ergebnis ergab keinen signifikanten Unterschied zu Medikamente mit Placebo-Wirkung.

Kann ein Öl mit Cannabidiol eingesetzt werden, um Arthroseschmerzen zu lindern? Ärzte sind sich in dieser Frage unstimmig.

In einer Studie des AT (Ärzte-Telegramm) haben die Untersuchungen ergeben, dass CBD nicht wirksamer als Placebo ist. Die Erkenntnis wurde gemacht, als man 77 Patienten mit verschiedenen Arthroseschmerzen jeweils CBD-Tabletten und Gel gegeben hat. Im zweiten Durchlauf wurden Medikamente mit einem Placebo (ohne Wirkstoffe) gegeben.

Dennoch darf nicht unerwähnt bleiben, dass in der Schweiz CBD bereits in Beruhigungstee und als Nahrungsergänzungsmittel zum Einsatz kommt. Trotzdem hat, wie «DAZ.online» berichtet, bis jetzt kein Arzneimittel mit einem Cannabidiol-Präparat in der Indikation «Schmerzen» die Zulassung bekommen.

Mehr zum Thema:

Placebo Studie