In der Slowakei hat sich ein Lawinenunglück ereignet. Zwei verschüttete Touristen konnten nur noch tot geborgen werden.
lawine
Eine Lawine hat sich gelöst. (Archiv) - sda - KEYSTONE/MAXIME SCHMID
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In der slowakischen Hohen Tatra sind zwei Touristen ums Leben gekommen.
  • Sie wurden am Mittwoch von einer Lawine mitgerissen.

Bei einem Lawinenunglück in der slowakischen Hohen Tatra sind am Mittwoch zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie der Bergrettungsdienst HZS am Abend mitteilte, hatte ein polnischer Bergführer die Helfer telefonisch alarmiert. Sein Kollege und eine weitere Person seien unterhalb des Berges Bradavica von einer Schneebrettlawine mitgerissen worden.

Da nach Angaben der Bergretter zu diesem Zeitpunkt im Gelände dichtes Schneetreiben und Nebel herrschten, war kein Hubschraubereinsatz möglich.

Eine zu Fuss an die Unglücksstelle vorgedrungene Einsatzgruppe konnte die beiden Verunglückten zwar nach rund einer Stunde Suche unter den Schneemassen finden und ausgraben. Die beiden hätten aber keine Lebenszeichen mehr von sich gegeben, hiess es.