Unicef vermeldet eine erschreckende Zahl. Nach Angaben sind bisher rund zwei Millionen Kinder aus der Ukraine geflüchtet.
ukraine krieg
In Decken gehüllt sitzen diese Kinder aus Ukraine-Krieg geflohen im Berliner Hauptbahnhof. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Unicef spricht von bisher zwei Millionen geflüchteten Kinder aus der Ukraine.
  • Mehr als jedes zweite Kind ist somit nicht mehr in seinem Zuhause.

Rund zwei Millionen Kinder sind nach Angaben von Unicef bisher aus der Ukraine geflüchtet. Hinzu kommen 2,5 Millionen Kinder, die innerhalb des Landes vor dem Krieg fliehen mussten. Dies teilte das UN-Kinderhilfswerk am Mittwoch in New York mit. Damit sei mehr als jedes zweite Kind nicht mehr in seinem bisherigen Zuhause.

«Die Zahl der Kinder, die ihre Heimat verlassen, steigt weiter an. Währenddessen müssen wir bedenken, dass jedes einzelne davon Schutz, Erziehung, Sicherheit und Unterstützung braucht», sagte Unicef-Direktorin Catherine Russell. Kinder machen demnach die Hälfte aller Kriegsflüchtlinge aus. Die meisten von ihnen, rund 1,1 Millionen, sind nach Polen geflohen.

unicef
Das Logo von Unicef - Keystone

Unicef warnte vor einem erhöhten Risiko von Menschenhandel und Ausbeutung, dem diese Kinder ausgesetzt seien. Nach offiziellen UN-Angaben wurden bisher mehr als 100 Kinder während der russischen Invasion getötet. Weitere 134 seien verletzt worden. Die Dunkelziffer dürfte aber viel höher liegen.

In dieser Woche startete das Kinderhilfswerk eine bereits in anderen Krisenländern bewährte humanitäre Aktion. Damit können 52'000 der am meisten gefährdeten Familien in der Ukraine direkt mit Bargeld unterstützt werden. Ausserdem wurden 114 Lastwagen mit Hilfsgütern entsandt, 63 davon seien bereits in dem Land angekommen.

Bereitet Ihnen der Ukraine-Krieg Sorgen?

Mehr zum Thema:

Menschenhandel Krieg Unicef