Die radikalislamischen Taliban kontrollieren laut eigener Aussage infolge mehrerer Offensiven inzwischen 90 Prozent der Grenzen Afghanistans.
Ein Soldat der Regierungstruppen in Afghanistan
Ein Soldat der Regierungstruppen in Afghanistan - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Angaben lassen sich von unabhängiger Seite nicht überprüfen.

Die Grenzen zu Tadschikistan, Usbekistan, Turkmenistan und dem Iran «sind unter unserer Kontrolle», sagte Taliban-Sprecher Sabihullah Mudschahid am Donnerstag der russischen Nachrichtenagentur Ria Nowosti. Von unabhängiger Seite können diese Angaben nicht überprüft werden.

Parallel zum rasch fortschreitenden Abzug der US- und anderer Nato-Truppen aus Afghanistan hatten die Taliban in den vergangenen Monaten grosse Teile des Landes erobert. Mittlerweile kontrollieren sie rund die Hälfte der etwa 400 Bezirke Afghanistans. Beobachter befürchten, dass die Radikalislamisten nach dem vollständigen Abzug der internationalen Truppen wieder die Macht in Afghanistan übernehmen könnten.

Tadschikistans Armee hielt am Donnerstag angesichts des Vormarschs der Taliban im Nachbarland ein Grossmanöver ab. Es war die erste derartige Militärübung in der 30-jährigen Geschichte des Landes seit seiner Unabhängigkeit von der Sowjetunion. Die Regierung in Duschanbe verlegte zudem 20.000 Soldaten an die Grenze zu Afghanistan.

Mehr zum Thema:

Regierung Schweizer Armee NATO Taliban