Eine 75-jährige Rau wird im niedersächsischen Obernkirchen tot aufgefunden. Offenbar ist sie einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Hat der flüchtige Axtmörder etwas damit zu tun?
Blick auf die Rückseite des Schreibwarengeschäfts in Obernkirchen, vor dem ein Absperrband der Polizei hängt. Dort ist eine 75-jährige Frau tot aufgefunden worden.
Blick auf die Rückseite des Schreibwarengeschäfts in Obernkirchen, vor dem ein Absperrband der Polizei hängt. Dort ist eine 75-jährige Frau tot aufgefunden worden. - -/TNN/dpa

Nach dem gewaltsamen Tod einer Ladenbesitzerin in Obernkirchen (Landkreis Schaumburg) werden die Ermittlungen fortgesetzt. Die 75-Jährige war am Montag in ihrem Schreibwarengeschäft tot entdeckt worden.

In der Region zwischen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen wird mit Hochdruck nach einem 36-Jährigen gefahndet, der in Kalletal (Kreis Lippe) mit einer Axt den Liebhaber seiner Ex-Freundin erschlagen haben soll. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Bückeburg wollte sich am Dienstagmorgen zunächst nicht dazu äussern, ob der gesuchte mutmassliche Axtmörder für die Tötung der Seniorin verantwortlich sein könnte. Die Ermittler teilten bisher ebenfalls nicht mit, ob in dem Laden der 75-Jährigen Geld gestohlen wurde. Sie hoffen jetzt auf Zeugenhinweise.

Mehr zum Thema:

Tod