Bei einer Auktion in Monaco am Montagabend erzielte ein Ring mit einem 27-karätigen Saphir aus Kaschmir einen Preis von 2,1 Millionen Euro.
Saphir Monaco
Der Saphir aus Kaschmir wurde in Monaco am 19. Juli für 2,1 Millionen Euro versteigert - Auktionshaus von Monte Carlo

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Ring mit einem 27-karätigen Saphir wurde am Montagabend in Monaco versteigert.
  • Der Stein aus Kaschmir erzielte einen Preis von 2,1 Millionen Euro.
  • Das Schmuckstück war zuvor im Besitz einer europäischen Fürstenfamilie.

Am Montagabend erzielte ein Saphir aus Kaschmir bei einer Auktion einen Preis von 2,1 Millionen Euros. Die Versteigerung fand im Café de Paris in Monaco statt und wurde vom Auktionshaus von Monte-Carlo durchgeführt. Dies berichtete am Dienstag die französische Nachrichtenagentur AFP.

Der 27-karätige Stein ist in einen Ring aus Platin und Gold eingearbeitet und von runden Diamanten umgeben. Das Schmuckstück befand sich zuvor im Besitz einer europäischen Fürstenfamilie.

Auktion
Auktion (Symbolbild) - Keystone

Schätzungen sprachen dem Saphir einen Wert von zwei bis drei Millionen Euro zu. Ersteigert wurde er schliesslich für 2,1 Millionen Euro von einem italienischen Käufer. Sieben Kaufinteressierte hatten zuvor per Telefon den Preis in die Höhe getrieben.

Saphir aus Kaschmir ist heute eine Rarität

Saphire aus dem Kaschmir erzielen immer wieder astronomische Preise bei Versteigerungen. Die meisten stammen aus dem 19. Jahrhundert, als ein Erdrutsch im Himalaya ein unglaubliches Vorkommen freigelegt hatte. Heute sind diese allerdings erschöpft, was die Steine um so wertvoller macht.

Mehr zum Thema:

Telefon Euro