Wegen des Ukraine-Kriegs hat sich Rumänien entschieden, keine russischen Schiffe mehr in den Schwarzmeerhafen Constanta laufen zu lassen.
Constanta Hafen
Rumänien sperrt Schwarzmeerhafen Constanta für russische Schiffe - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Rumänien hat den Schwarzmeerhafen Constanta für russische Schiffe gesperrt.
  • Die Regelung gilt laut lokalen Medien seit Sonntag um Mitternacht.

Die rumänische Seefahrtsbehörde (ANV) hat den Schwarzmeerhafen Constanta wegen des Kriegs in der Ukraine für russische Schiffe gesperrt. Die Massnahme trat am Sonntag, 00 Uhr Ortszeit in Kraft. Dies berichtete die lokale Zeitung «Ziua de Constanta» unter Bezug auf die Verordnung der Behörde.

Mit der Regelung würden Wirtschaftssanktionen umgesetzt, die die EU gegen Russland wegen des Ukraine-Kriegs verhängt hatte, hiess es weiter. Ausgenommen seien lediglich Seefahrzeuge, deren Besatzungen um Asyl nachsuchen, die in lebensrettender Mission unterwegs oder in Seenot geraten sind.

Rumänien ist seit 2007 Mitglied der EU. Constanta ist beim Warenverkehr der grösste Hafen am Schwarzen Meer. Er liegt am Ausgang des Donau-Schwarzmeer-Kanals und ist damit ein Bindeglied zwischen Mitteleuropa und der Schwarzmeer-Region.

Mehr zum Thema:

EU