Russlands Präsident Wladimir Putin hat seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan für Unterstützung bei einem Gefangenaustausch mit den USA gedankt.
ARCHIV - Joey und Paula Reed halten ein Porträt ihres Sohnes Trevor Reed. Putin hat seinem türkischen Kollegen Erdogan für die Unterstützung bei einem Gefangenaustausch mit den USA gedankt. In Ankara wurden der Russe Konstantin Jaroschenko gegen den US-Amerikaner Trevor Reed ausgetauscht, so der Kreml. Foto: Lm Otero/AP/dpa
ARCHIV - Joey und Paula Reed halten ein Porträt ihres Sohnes Trevor Reed. Putin hat seinem türkischen Kollegen Erdogan für die Unterstützung bei einem Gefangenaustausch mit den USA gedankt. In Ankara wurden der Russe Konstantin Jaroschenko gegen den US-Amerikaner Trevor Reed ausgetauscht, so der Kreml. Foto: Lm Otero/AP/dpa - sda - Keystone/AP/Lm Otero

Das Wichtigste in Kürze

  • Erdogan habe geholfen, dass auf dem Flughafen der türkischen Hauptstadt Ankara der Russe Konstantin Jaroschenko gegen den US-Amerikaner Trevor Reed ausgetauscht werden konnte, teilte der Kreml am Donnerstag mit.

Moskau und Washington hatten am Mittwoch überraschend über die seit langem diskutierte Vereinbarung informiert. Das kam unerwartet, weil sich die ohnehin gespannten Beziehungen durch den Krieg in der Ukraine noch einmal deutlich verschärften. Putin und US-Präsident Joe Biden hatten schon vergangenes Jahr bei einem Gipfel im Genf über den möglichen Austausch gesprochen.

Jaroschenko landete am Mittwochabend mit einer Sondermaschine in Moskau. Nach einem Bericht des russischen Staatsfernsehens beklagte er sich nach 12 Jahren US-Haft, gefoltert worden zu sein. Er sei mit Ketten an Händen und Füssen gefesselt ausgeflogen worden, sagte Jaroschenko, der als Pilot wegen Drogenschmuggels in den USA 2010 zu 20 Jahren Haft verurteilt worden war.

Der US-Amerikaner Reed kehrte ebenfalls über die Türkei in seine Heimat zurück. Er war 2020 wegen angeblicher Gewalt gegen die russische Polizei zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Während die Zahl russischer Gefangener in den USA von offiziellen Stellen in Moskau auf bis zu 800 geschätzt wird, sitzen in Straflagern des Riesenreichs etwa 20 Amerikaner ein.

Mehr zum Thema:

Wladimir Putin Joe Biden Gewalt Pilot Krieg Haft Recep Tayyip Erdogan