Nach dem Tod eines Mädchens am Rande einer Verfolgungsjagd mutmasslicher Krimineller in Liverpool hat die britische Polizei einen 36-Jährigen festgenommen.
Liverpool Mädchen
Am Montag starb in Liverpool ein Mädchen am Rande einer Verfolgungsjagd - AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Neun Jahre alte Olivia wurde im eigenen Haus erschossen.

Er werde wegen Mordes und zweifachen versuchten Mordes verdächtigt, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Einsatz habe am Donnerstag stattgefunden. Zuvor hatte die Polizei die Öffentlichkeit und das kriminelle Milieu um Hinweise auf den Täter gebeten.

Die Mutter der neun Jahre alten Olivia Pratt-Korbel hatte am Montagabend ihre Haustür geöffnet, weil sie Lärm auf der Strasse hörte. Daraufhin drängte ein von einem bewaffneten Mann verfolgter 35-Jähriger in das Haus. Als der Verfolger schoss, wurde die kleine Olivia tödlich in die Brust getroffen. Ihre Mutter wurde an der Hand verletzt.

Der verfolgte 35-Jährige wurde bei dem Vorfall ebenfalls verletzt und wegen Verstosses gegen seine Bewährungsauflagen festgenommen. Er war von seinen Freunden ins Krankenhaus gebracht worden, das kleine Mädchen liessen sie liegen.

Nach dem Tod der Neunjährigen wurden in Grossbritannien Forderungen nach mehr Massnahmen zur Bekämpfungen der Waffenkriminalität laut.

Mehr zum Thema:

Mutter Tod Liverpool