Am 21. März ist der Internationale Anti-Rassismus-Tag. Papst Franziskus äusserte sich zu diesem Anlass auf Twitter.
Papst Franziskus
Papst Franziskus spricht vor einer Menschenmenge. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Anlässlich des Anti-Rassismus-Tages meldet sich Papst Franziskus auf Twitter.
  • Das Oberhaupt der katholischen Kirche warnt vor der verdeckten Form des Rassismus.

Papst Franziskus hat vor verdeckten und bisher unbekannten Formen des Rassismus gewarnt. «Rassismus ist ein Virus, das schnell mutiert und sich versteckt, anstatt zu verschwinden, aber es lauert immer.» Das schrieb das katholische Kirchenoberhaupt am Sonntag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Der Anlass dazu: Der Internationale Tag gegen Rassismus.

«Rassismus-Ausbrüche beschämen uns weiterhin, denn sie zeigen, dass unser gesellschaftlicher Fortschritt nicht ein für alle Mal garantiert ist.» Das erläuterte der 84-jährige Papst in seinem Tweet. Der Anti-Rassismus-Tag wird jährlich am 21. März begangen.

Mehr zum Thema:

Twitter Papst Franziskus Papst