Trotz niedriger Ölpreise: Der Konzern BP hat gute Zahlen im zweiten Quartal erreicht.
bp
Eine Ölplattform von BP vor der Küste Schottlands. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • BP hat im zweiten Quartal so viel verdient wie im Vorjahreszeitraum.
  • Damit überrascht der Konzern die Analysten. Denn: Die Ölpreise waren niedriger.

Trotz niedriger Ölpreise hat der Ölkonzern BP im zweiten Quartal dieses Jahr so viel Geld verdient wie im Vorjahreszeitraum.

Der bereinigte Gewinn blieb mit 2,8 Milliarden US-Dollar (2,5 Mrd. Euro) stabil, wie der Ölkonzern am Dienstag in London mitteilte. Experten hatten hingegen im Schnitt mit einem Rückgang gerechnet.

Die Produktion stieg um vier Prozent. Das robuste operative Geschäft wurde BP zufolge durch niedrige Ölpreise gedämpft. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern lag im zweiten Quartal bei 5,16 Milliarden Dollar nach 5,4 Milliarden im Vorjahreszeitraum.

Im ersten Quartal dieses Geschäftsjahres hatte das Unternehmen wegen schwacher Ölpreise noch deutlich stärkere Abstriche hinnehmen müssen.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

BPDollarSteuern