Für Damiano David, Sänger der ESC-Siegerband Maneskin, verzichtet auf Drogen. Dafür setzt er auf einen gesunden Lifestyle.
Maneskin-Sänger Damiano David beim ESC
Maneskin-Sänger Damiano David beim ESC - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Damiano David, Sänger von Maneskin, verzichtet auf Drogen.
  • Für den Erfolg setzt er auf einen gesunden Lifestyle.
  • Er esse keinen Junkfood und schlafe genügend.

Für Damiano David, Sänger der ESC-Siegerband Maneskin, ist nicht nur der Verzicht auf Drogen Voraussetzung für Erfolg.

Um gute Auftritte hinzulegen, müsse man gesund sein, sagte der Italiener dem «Spiegel» laut Vorabmeldung vom Freitag. «Keine Drogen, kein Junkfood, genug Zeit zum Schlafen und all das», fasste David sein Erfolgsrezept zusammen. Ein solches Leben lasse auch mehr Zeit, gute Songs zu schreiben.

Auftritt in Deutschland

Nach dem Sieg von Maneskin mit dem Song «Zitti E Buoni» beim Eurovision Song Contest (ESC) in Rotterdam war David in den Verdacht geraten, Drogen zu nehmen. Auslöser für die Gerüchte waren Aufnahmen in Onlinenetzwerken, auf denen zu sehen war, wie David beim ESC über einem Tisch hing. David bot daraufhin an, sich einem Drogentest zu unterziehen. Dieser fiel negativ aus, wie die European Broadcasting Union als Veranstalter des Eurovision Song Contest am Montag bestätigte.

Maneskin ist laut «Spiegel» demnächst auch in Deutschland zu sehen. Die Rockband sei für die deutschen Festivals «Rock am Ring» und «Rock im Park» gebucht, berichtete das Magazin.

Mehr zum Thema:

Eurovision Song Contest Spiegel Drogen Schlaf