«Everyone is Awesome» heisst die neuste Kollektion von Lego. Die Figuren in den Regenbogenfarben repräsentieren die LGBTQIA+-Community.
lego a/s
Am 1. Juni erscheint das LGBTQ-Set von Lego. - Lego

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Spielkonzern Lego bringt im Juni das erste LGBTQ-Set auf den Markt.
  • Die Figuren in den Regenbogenfarben sind keinem Geschlecht zugeordnet.
  • Sie sollen damit Individualität ausdrücken.

Am 1. Juni bringt der Spielkonzern Lego ein Set mit elf Spielfiguren in den Regenbogenfarben heraus, das der LGBTQIA+-Community gewidmet ist. Das Projekt heisst «Jeder ist fantastisch».

Die Abkürzung steht für Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Queer, Intersex und Asexuell. Das Plus symbolisiert alle Menschen, die sich der queeren Gemeinschaft angehörig fühlen. Im Set wird etwa die Trans-Szene mit den Flaggen-Farben Hellblau, Rosa und Weiss vertreten.

Lego
Die Lego-Figuren repräsentieren die LGBTQIA+-Community. - Lego

Set-Designer Matthew Ashton ist der Erfinder der neuen Lego-Figuren. Er wollte ein Modell schaffen, «das Inklusivität symbolisiert und jeden feiert, egal wie er sich identifiziert oder wen er liebt».

Das Besondere an den farbigen Figuren: Im Gegensatz zu den bisherigen Figuren ist keine der Figur einem Geschlecht zuzuordnen.

Die einzige Ausnahme bildet die Lila-Figur. Sie trägt nämlich eine Bienenkorbperücke. Das soll «eine Anspielung auf alle fabelhaften Drag Queens da draussen» sein. Das erklärt Ashton dem «Guardian».

Mehr zum Thema:

LEGO