Am Wochenende fanden in Kaunas, Litauen, 60 Veranstaltungen statt. Es gehörte zu der Veranstaltungsreihe «Mythos of Kaunas.»
Kaunas
Kaunas in Litauen führte ihre Veranstaltungsreihe als Kulturhauptstadt von Europa fort. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Kaunas in Litauen ist die Europäische Kulturstadt 2022.
  • Am Wochenende ging die Veranstaltungsreihe «Myth of Kaunas» weiter.

Mit einer Veranstaltungsreihe hat Litauens zweitgrösste Stadt Kaunas ihr Programm als Europäische Kulturhauptstadt 2022 fortgesetzt. Mehr als 60 Veranstaltungen fanden am Wochenende beim zweiten Teil der «Mythos von Kaunas»-Trilogie unter dem Titel «The Confluence» statt.

Geschätzte Hunderttausende von Kultur- und Kunstinteressierten wohnten nach Angaben der Organisatoren vom Montag den zahlreichen Darbietungen bei. Über 1000 Sänger, Akrobaten und Schauspieler wirkten mit.

Hauptattraktion war eine aufwendig gestaltete Open-Air-Show mit Lichteffekten und viel Musik am Samstagabend. Sie wurde am Zusammenfluss der beiden Flüsse Neris und Nemunas auf dem Wasser vorgeführt. Dabei trat auch die ukrainische Sängerin Jamala auf - Gewinnerin des Eurovision Song Contest 2016. Weiter fanden von Freitag bis Sonntag mehrere Strassenfestivals, Musikkonzerte und Ausstellungen statt.

Kaunas
Ein Werk der serbischen Künstlerin Marina Abramovic in Kaunas. - Keystone

Das Europäische Kulturhauptstadtjahr in Kaunas steht unter dem Motto «From temporary to contemporary». Insgesamt sollen mehr als 40 Festivals, 60 Ausstellungen und jeweils über 250 Veranstaltungen der darstellenden Künste und Konzerte stattfinden. Kernstück des Programms ist die an drei Wochenenden stattfindende Trilogie «Mythos von Kaunas». Damit soll eine neue verbindende und identitätsstiftende Legende für die 300 000 Einwohner zählende Stadt geschaffen werden.

Neben Kaunas tragen 2022 auch Novi Sad in Serbien und Esch in Luxemburg den Titel als Europäische Kulturhauptstadt.

Mehr zum Thema:

Eurovision Song Contest Schauspieler Serbien Wasser