Die Preise von Öl und Gas steigen, deshalb setzten viele Menschen beim Heizen auf Holz. Das ist der falsche Ansatz, findet Klima-Aktivistin Greta Thunberg (19).
Greta Thunberg
Greta Thunberg (19) lebt in einer Wohngemeinschaft. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die EU will das Heizen mit Holz in Zukunft als «energieneutral» einstufen.
  • Klima-Aktivistin Greta Thunberg wehrt sich gegen diese Massnahme.
  • Gerodete Wälder könne man nicht einfach so ersetzen, so die 19-jährige Schwedin.

Europa droht ein kalter Winter. Aus Angst vor steigenden Energiepreisen decken sich viele Schweizer schon mit Holz zum Heizen ein. Es wird sogar schon Brennholz aus dem Wald geklaut.

Einer aber ist dies ein Dorn im Auge: Klima-Aktivistin Greta Thunberg (19). Sie mahnt: «Hört auf, Holz zu verbrennen!»

Denn: Kommende Woche stimmt das EU-Parlament darüber ab, die Richtlinien für erneuerbare Energien neu zu deklarieren. So soll etwa das Heizen mit Holz als «energieneutral» eingestuft werden.

Klima-Aktivistin Thunberg ist dies ein Dorn im Auge. «Europas direkt gewählte Vertreter müssen sich jetzt entscheiden: Sie können entweder die ‹Klimaziele› der EU mit ihren Gesetzeslücken retten oder sie können damit beginnen, unser Klima zu retten.»

Energiekrise
Steigende Öl- und Gaspreise machen das Heizen teurer. Der Bundesrat bereitet sich auf eine Energiekrise im Winter vor.
Holz
Da könnten es sich viele zweimal überlegen, ob sie nicht lieber mit Holz heizen.
Heizen
Eine Alternative: Holzpellets.
EU
Das EU-Parlament will das Heizen mit Holz deshalb als «energieneutral» einstufen.
Greta
Klima-Aktivistin Greta Thunberg wehrt sich gegen dieses Vorhaben.
Greta
Die Schwedin fordert ein Umdenken bei der EU.

Dies sei derzeit nicht das, worauf die EU-Ziele hinarbeiten, schreibt sie in einem Gastbeitrag für den «Guardian».

Greta Thunberg: «Wälder werden in Rauch aufgehen»

Sollte sich die schädliche Politik der EU im Bereich der erneuerbaren Energie nicht ändern, hätte dies Folgen, so Thunberg. «Dann werden die Steuerzahler Europas weiterhin dafür bezahlen, dass Wälder rund um den Globus buchstäblich jeden Tag in Rauch aufgehen.»

Heizen Sie mit Holz?

Gerodetes Holz sei nicht einfach erneuerbar, bekräftigt die 19-Jährige. «Wälder sind von der Natur geschaffene Ökosysteme, die nicht wieder aufgeforstet werden können.»

«Hört auf, Holz zu verbrennen!»

Greta Thunberg schlägt vor, alle Subventionen, die für die Verbrennung von Wald gezahlt werden, für «echte» erneuerbare Energien zu nutzen. «Windkraft, Solarenergie und Geothermie», erklärt die Schwedin.

Greta Thunberg
Greta Thunberg fordert die Umstellung auf «echte» erneuerbare Energien wie Windkraftwerke. - Keystone

Thunberg fordert deshalb ein Umdenken der EU. «Sie müssen Holz von der Liste der erneuerbaren Energien streichen.»

Sollte dies nicht geschehen, entscheide sich der Staatenverbund für weitere Jahrzehnte schädlicher Treibhausgase und schliesslich auch für Verbrechen gegen Menschenrechte.

Mehr zum Thema:

Menschenrechte Subventionen Parlament Angst Natur Auge EU Greta Thunberg Energie