Laut der Empfehlung sollten FFP2-Masken nur einmal und maximal vier Stunden getragen werden. Doch eine Studie zeigt: Sie schützen bis zu 22 Stunden.
FFP2
FFP2-Schutzmasken werden in einer Produktionsstätte hergestellt. - DPA

Das Wichtigste in Kürze

  • FFP2-Masken sollten laut der Empfehlung maximal vier Stunden getragen werden.
  • Doch gemäss neuen Studien hält der Schutz bis zu 22 Stunden – sofern trocken.

FFP2-Masken sollten nur ein Mal maximal vier Stunden getragen werden, lauten die Empfehlungen. Eingehalten wird das selten. Münchner Wissenschaftler haben deshalb untersucht, wie stark die Schutzwirkung bei mehrmaligem Gebrauch abnimmt. Ihr Fazit: Solange trocken, schützen FFP-Masken bis zu 22 Stunden.

In einer Gebrauchssimulation, die leichter körperlicher Arbeit entsprach, wurden 15 in Deutschland erhältliche FFP2-Einwegmasken untersucht.

Während des 24-stündigen Tests wurden die Masken zwei Mal je eine Stunde bei 80 Grad im Backofen dekontaminiert - das erste Mal nach 12 Stunden, das zweite Mal nach erneuten 10 Stunden Gebrauch.

Die Schutzwirkung und der Atemwiderstand nahmen zwar signifikant ab, lagen aber bei fast allen Produkten bis am Ende in der vorgeschriebenen EU-Norm. Die beiden Modelle, die versagten, waren schon zu Beginn minderwertig.

Mehr zum Thema:

EU Studie