Maria Grazia Chiuri für das von Christian Dior gegründete Modelabel eine Kollektion entworfen. Diese wurde am 17. Juni im Panathinaiko-Stadion in Athen gezeigt.
christian dior
Die «Cruise»-Kollektion von Maria Grazia Chiuri für Dior wurde in Athen gezeigt. - Instagram/@dior

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 17. Juni fand im Panathinaiko-Stadion in Athen eine Modenschau statt.
  • Dabei wurde die Dior-Kollektion «Cruise» vorgestellt.
  • Dabei lag der Kreativdirektorin zufolge der Fokus auf Griechenlands Schönheit.

Die neue Kollektion des von Christian Dior gegründeten Modelabels trägt den Namen «Cruise». Am Donnerstagabend, dem 17. Juni, fand eine Schau in der griechischen Hauptstadt Athen statt.

Als Austragungsort wurde das Olympiastadion der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit, das Panathinaiko-Stadion, ausgewählt.

Dior
Die Schau des von Christian Dior gegründeten Modelabels fand am 17. Juni statt. - Instagram/@dior

Maria Grazia Chiuri, Kreativdirektorin von Dior, erzählte der «Vogue»: «Ich möchte die Schönheit des Landes in den Fokus rücken, sein künstlerisches Können zeigen. Aber auch über das Hier und Jetzt sprechen. Ich möchte nicht über die Zukunft sprechen, aber wir können darüber reden, was jetzt in diesem Moment möglich ist. Denn in der Mode geht es um die Gegenwart.»

Wie bei ihren vorherigen Kollektionen für Dior ist auch bei der «Cruise»-Kollektion der Feminismus zentral. So ist etwa die minoische Schlangengöttin als eine von mehreren starken weiblichen Figuren Teil der Schau.

Mehr zum Thema:

Feminismus Dior Stadion