Im Bezirk Grieskirchen in Österreich, genauer in Peuerbach, kam es am Freitagnachmittag zu einem Brand in einem Wohnhaus.
Feuerwehr Österreich
Fahrzeuge der Feuerwehr stehen auf der Strasse. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Feuer in Peuerbach (Ö) erforderte einen grossen Feuerwehr-Einsatz.
  • Der Brand konnte gelöscht werden, verletzt wurde niemand.
  • Die Brandursache ist momentan Gegenstand von polizeilicher Ermittlungen.

Am Freitagnachmittag kam es in Peuerbach im Bezirk Grieskirchen in Österreich zu einem Brand in einem Wohnhaus. Insgesamt waren drei Feuerwehren im Einsatz um den Brand im Dachbereich zu löschen.

Zwei Feuerwehren waren bereits am frühen Nachmittag vor Ort. Im Dachbereich, wo momentan Bauarbeiten stattfinden, wütete das Feuer. Im Verlauf der Löscharbeiten musste noch eine dritte Feuerwehr ausrücken. Dies, weil eine Teleskopmastbühne gebraucht wurde, um die Löschmassnahmen zu unterstützen.

Ein zusätzliches Erschwernis bei den Löscharbeiten war die enorm grosse Hitze. Sie erschwerte den Einsatzkräften die Arbeit. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Brandursache ist momentan noch nicht bekannt und ist Gegenstand von polizeilichen Ermittlungen.

Mehr zum Thema:

Feuer Feuerwehr