Ein bewaffneter Mann hält zurzeit im Apple-Geschäft in der Amsterdamer Innenstadt Geiseln fest. Mehrere Polizei-Einheiten sind vor Ort.
Polizist am Leidseplein
Polizist am Leidseplein - ANP/AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Amsterdamer Apple-Store werden Geiseln festgenommen.
  • Mehrere Polizei-Einheiten sind vor Ort.

Im Apple-Laden am zentralen Platz Leidseplein finde «derzeit eine Geiselnahme statt». Dies teilte die niederländische Polizei am Dienstagabend im Onlinedienst Twitter mit. Aus Gründen der «Sicherheit der betroffenen Personen» würden keine weiteren Angaben gemacht.

Die Polizei war am späten Nachmittag wegen eines bewaffneten Raubüberfalls zu dem Apple-Geschäft gerufen worden, wie die Behörden mitteilten. «Die Polizei ist mit vielen Einheiten vor Ort, um die Situation unter Kontrolle zu bringen», hiess es zunächst.

Der mutmassliche Raubüberfall entwickelte sich dann später zu einer Geiselnahme, wie der öffentlich-rechtliche Fernsehsender NOS berichtete. Auf Aufnahmen in den Onlinenetzwerken war zu sehen, wie ein Mann mit einer Schusswaffe einen unbewaffneten Mann festhält. Nach Angaben des Senders AT5 berichteten mehrere Menschen vor Ort, Schüsse in dem Apple Store gehört zu haben.

Mehr zum Thema:

Twitter Apple