Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist trotz der Sommerpause im August leicht um 12.000 gesunken.
Logo der Bundesagentur für Arbeit
Logo der Bundesagentur für Arbeit - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Trotz Sommerpause Arbeitslosenzahl gesunken .

Damit waren 2,578 Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos gemeldet, wie die Nürnberger Bundesagentur für Arbeit (BA) am Dienstag mitteilte. Gegenüber dem August vergangenen Jahres lag die Arbeitslosenzahl um 377.000 niedriger. Die Arbeitslosenquote betrug 5,6 Prozent.

BA-Chef Detlef Scheele erklärte: «Der Arbeitsmarkt hat sich weiter erholt.» Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung seien weiter kräftig gesunken, obwohl noch Sommerpause sei. «Das Beschäftigungswachstum gewinnt an Schwung.» Üblich ist im August ein Anstieg der Arbeitslosenzahl. Auch im Juli war die Zahl der Jobsuchenden anders als für die Ferienzeit üblich zurückgegangen.

Mehr zum Thema:

Arbeitslosenquote Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt