In Frankreich ist die Anti-Baby-Pille für Frauen unter 25 Jahren ab Samstag kostenlos. Die neue Regelung betrifft potenziell knapp drei Millionen junge Frauen.
Symbolfoto der Anti-Baby-Pille
Symbolfoto der Anti-Baby-Pille - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Anti-Baby-Pille ist in Frankreich für Frauen unter 25 Jahren künftig gratis.
  • Dies gilt zudem auch für andere Verhütungsmittel wie Spirale und Diaphragma.

Die Kosten für die hormonelle Verhütung für diese Altersgruppe wird nach Regierungsangaben dann die Krankenkasse übernehmen. Dies gilt neben der Pille auch für weitere Verhütungsmittel wie Spirale und Diaphragma. Und betrifft potenziell knapp drei Millionen junge Frauen.

Gesundheitsminister Olivier Véran hatte den Schritt im September angekündigt. Er begründete dies damit, dass «immer mehr junge Frauen aus finanziellen Gründen auf die Verhütung verzichten». Die neue Regelung wird demnach etwa 21 Millionen Euro jährlich kosten.

Bislang können sich in Frankreich nur minderjährige Mädchen die Pille kostenlos verschreiben lassen. Dies hat zwischen 2012 und 2018 zu einem Rückgang von Schwangerschaftsabbrüchen von 9,5 auf 6 bei 1000 Fällen beigetragen.

Mehr zum Thema:

Krankenkasse Euro