Von einem Laster gefallene Espresso-Kapseln haben im französischen Grenzgebiet zu Deutschland einen Autobahn-Stau ausgelöst.
Nespresso-Kapseln
Nespresso-Kapseln - GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Autofahrer sammeln teure Kapseln von der Autobahn auf.

Mehr als ein Dutzend Autofahrer bremsten, um hunderte Kapseln aufzusammeln, die bei dem elsässischen Ort Sierentz südwestlich von Strassburg auf der A35 verstreut lagen. «Angesichts der Kapsel-Preise haben sich die Leute gedacht: Wir greifen zu», sagte der Chef der zuständigen Autobahnmeisterei, Eric Chevallier, am Freitag der Nachrichtenagentur AFP.

Auslöser war ein Unfall: Der Fahrer des Nespresso-Lasters versuchte, anderen Fahrzeugen auszuweichen, die wegen vorbeifahrender Radrennfahrer der Elsass-Rundfahrt Tour d'Alsace zum Stehen gekommen waren. «Dabei wurde die ganze rechte Seite seines Anhängers aufgerissen, und die Kapseln wurden 400 bis 500 Meter weit verstreut», sagte Chevallier.

Die Videoaufnahme eines vorbeifahrenden Autos zeigt, wie Menschen Kapseln und ganze Kartons auf der Autobahn aufsammeln. Nach Angaben der Autobahnmeisterei wurde niemand verletzt und es wurden auch keine Bussgelder verhängt.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

NespressoAutobahnStau