Eine 93-Jährige ist in einem Pflegeheim in Unterhaching bei München nach einem Streit um ein geöffnetes Fenster gestorben.
Im Altersheim gestorben
Im Altersheim kam es zu einem Streit um ein geöffnetes Fenster. - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine ältere Dame geriet an Silvester mit ihrem 89-jährigen Mitbewohner in Streit.
  • Dies, weil die 93-Jährige ein Fenster öffnete und das dem Senior störte.
  • Sie verletzte sich bei einem Sturz und starb am nächsten Tag im Krankenhaus.

Eine 93-jährige Dame geriet bei einer Silvesterfeier am vergangenen Freitag mit einem 89-jährigen Mitbewohner in Streit. Dies wegen des von ihr geöffneten Fensters im Altersheim in Unterhaching bei München, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Den Senior habe das offene Fenster überaus gestört.

Im Lauf der Streitigkeiten kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. In deren Folge stürzte die ältere Dame zu Boden und zog sich dabei mehrere Verletzungen zu. Am Tag darauf starb die Seniorin in einem Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung mit Todesfolge.