Weil sein PC heissläuft, öffnet ein Nutzer die Grafikkarte und traut seinen Augen kaum: Im Innern der RTX 3090 wurde ein Fingerhandschuh zurückgelassen.
RTX 3090 Handschuh
Nutzer findet Handschuh in seiner RTX 3090 Grafikkarte von Nvidia. - Reddit/antonyjeweet

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Besitzer der RTX 3090 Grafikkarte von Nvidia fand im Innern etwas Unerwartetes.
  • Unter den Wärmeleitpads wurde wohl bei der Herstellung ein Fingerhandschuh zurückgelassen.
  • Dieser liess die GPU mit Temperaturen von über 100 Grad heisslaufen.

Die RTX 3090 kommt mit allen Features einer über 1600 Franken teuren Grafikkarte. Was jedoch ein Nutzer im Innern seiner GPU fand, ist bestimmt nicht Teil der dazugehörigen Extras.

Der Reddit-Nutzer «antonyjeweet» postete in dem Online-Forum ein Bild seiner geöffneten Grafikkarte. Darauf gut erkennbar: Ein einzelner, wohl bei der Herstellung vergessener Fingerhandschuh.

Der PC-Besitzer beschreibt, er habe die Grafikkarte geöffnet, nachdem sie mehrmals Temperaturen von über 100 Grad Celsius erreicht hatte. GPUs sollten eigentlich nie heisser werden als 90 Grad. Unter den Wärmeleitpads fand er dann das unwillkommene Zusatzteil.

Ohne Handschuh läuft die GPU problemlos

Nach dem Entfernen des Latex-Handschuhs lief die Karte wieder wie eigentlich gedacht. Hersteller Nvidia versprach zudem, die Garantie zu verlängern, obwohl die Grafikkarte geöffnet wurde.

Da bleibt nur noch die Frage, wie so etwas überhaupt passieren konnte. Eine mögliche Antwort findet das Magazin «Kotaku»: die globale Chip-Knappheit. Wegen des coronabedingten Halbleitermangels schlafen Arbeiter in vietnamesischen Fabriken sogar in Zelten auf dem Gelände. Da ist es kaum verwunderlich, wenn in der hektischen Produktion mal ein Fehler passiert.

Mehr zum Thema:

Franken Reddit