Wer einen Instax Mini-Drucker von Fujifilm besitzt, kann diesen bald für Screenshots der Nintendo Switch verwenden. Zusammen bringen die Unternehmen eine App.
Der Trailer zu der Zusammenarbeit zwischen Fujifilm und Nintendo.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sofortbilder im Polaroid-Style sind seit geraumer Zeit wieder zum Trend geworden.
  • In Zusammenarbeit mit Nintendo bringt Fujifilm bald auch Screenshots als Sofortbilder.
  • Mit einer neuen App können Aufnahmen von Games direkt ausgedruckt werden.

Unter dem Markennamen «Instax» liefert Fujifilm schon länger moderne Sofortbildkameras und Mini-Drucker. Wie bei den ursprünglichen Polaroid-Kameras können Fotos direkt ausgedruckt und betrachtet werden. Dank einer Zusammenarbeit mit Nintendo soll dies bald auch für Games funktionieren.

Mit Nintendo Screenshots direkt einrahmen

Wer in einem Spiel auf der Switch einen wichtigen Moment per Screenshot festhält, kann diesen so auch ausdrucken. Mit einer App, welche laut «Netzwelt» noch Ende Monat auf Android und Apple startet, soll dies möglich sein. Über die Anwendungen können Bilder von Games direkt mit den Mini-Druckern von Fujifilm geteilt werden.

Fujifilm Nintendo Sofortbild
Mit dem Sofortbild-Drucker von Fujifilm können bald Screenshots von der Nintendo Switch gedruckt werden. - Screenshot YouTube / Fujifilm

Vor dem Druck können die Bilder auch noch mit passenden Motiven oder Schriftzügen dekoriert werden. Damit das Ganze dann auch tatsächlich funktioniert, muss natürlich auch ein Gerät wie der «Instax Mini Link» vorhanden sein. Die Sofortbild-Drucker gibt es im Schweizer Handel für rund 115 Franken.

Mehr zum Thema:

Nintendo Switch Franken Android Handel Apple Mini Nintendo