Die Auswahl des richtigen Namens für den eigenen Nachwuchs kann schwierig sein. Ein werdender Vater hat deswegen kurzerhand eine eigene Web-App kreiert.
Kindertagesstätte
Ein schreiendes Baby liegt auf dem Rücken. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem Algorithmus hat ein Paar aus den USA den Namen für ihr Kind ausgewählt.
  • Für die Entscheidung hat das selbst geschriebene Programm 12 Kriterien berücksichtigt.
  • Am Ende erhielt das Baby den Namen Max.

Wenn man Eltern wird, möchte man seinem Kind natürlich den bestmöglichen Namen geben. Doch das ist bei den vielen Namen, die zur Auswahl stehen, nicht einfach. Nick Winter, ein Blogger aus den USA, hat sich deshalb etwas Besonderes ausgedacht.

Laptop
Eine Person arbeitet an einem Laptop. - Pexels

Wie der «Mirror» berichtet, hat Winter vor der Geburt seines ersten Babys eine eigene Web-App entwickelt. Anhand von 12 Kriterien wie Aussprechbarkeit, Seltenheit oder Zeitlosigkeit erstellt ein Algorithmus ein Ranking aller Namen. Die Kriterien können dabei je nach Vorlieben unterschiedlich gewichtet werden.

Kind heisst Max

Wie Winter zugibt, lag die endgültige Entscheidung jedoch trotz des Programms bei ihm und seiner Frau Chloe. Die besten vom Computer berechneten Namen hingen sie an ihren Kühlschrank, davon wählten sie dann zwei aus: Hazel im Falle einer Tochter und Max im Falle eines Sohnes.

Würden Sie für die Auswahl des Namens auch auf einen Algorithmus setzen?

Schliesslich wurde es ein Junge und die frisch gebackenen Eltern durften sich über die Geburt des kleinen Max freuen.

Mehr zum Thema:

Computer Vater