Ungewöhnlicher Flucht-Versuch: Ein Mann aus Florida versucht einer Klage wegen Versicherungsbetrugs zu entkommen und flüchtet auf dem Jetski nach Kuba.
Jet-Ski
Eine Person fährt auf einem Jetski (Symbolbild) - AFP
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Mann aus Florida versuchte auf einem Jetski vor der US-Justiz zu flüchten.
  • Zuvor hatte er mit seinem Unternehmen die staatliche Krankenkasse Medicare betrogen.

Als einem Mann aus Florida eine Klage wegen Versicherungsbetrugs droht, versucht er nach Kuba zu flüchten – auf einem Jetski.

Ernesto Cruz Graveran aus Hialeah steht mit einem Fuss im Gefängnis: Seine Firma hat falsche Anträge auf medizinische Versorgung bei der staatlichen Krankenkasse Medicare eingereicht. Die Schadenssumme beläuft sich auf umgerechnet fast vier Millionen Dollar, wie die New Yorker Nachrichtenagentur «Associated Press» berichtet.

Flucht auf modifiziertem Jetski

Um der US-Justiz zu entkommen, will Graveran zunächst mit dem Flugzeug in die kubanische Hauptstadt Havanna reisen. Allerdings wird er einige Tage vor seinem Flug von Ermittlern aufgesucht und befragt. Als sein Reisepass von den Behörden eingezogen wird, plant er einen anderen Flucht-Weg – dieses Mal über das Wasser.

jetski
Ein Jetski an einem Strand. (Symbolbild) - Pexels

Gemeinsam mit einem polizeibekannten Schmuggler versucht er auf einem modifizierten Jetski zu fliehen. Um die rund 144 Kilometer lange Reise zu bestreiten, ist das Wasser-Fahrzeug mit einer speziellen Brennstoffzelle ausgestattet. Auch genügend Lebensmittel und Wasser befinden sich an Bord.

Sind Sie schon einmal auf einem Jetski gefahren?

Doch auch dieser Fluchtversuch klappt nicht: Die beiden Männer werden von der US-Küstenwache aufgegriffen und in Gewahrsam genommen. Graveran befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Mehr zum Thema:

Krankenkasse Lebensmittel Wasser Dollar Klage