Auf dem Unterarm einer Frau ist ein Tattoo mit einem Blumenbouquet zu sehen. Doch beim genaueren Hinsehen erinnern zwei der Blumen an etwas ganz anderes.
Tattoo
Das Tattoo, das für Gesprächsstoff sorgt. - Facebook/@Rebecca Ballard

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein zierliches Unterarm-Tattoo führt auf Facebook zu Diskussionen.
  • Auf dem Unterarm einer Frau sind Blumen und ein Oberkörper abgebildet.
  • Zwei der Pflänzchen erinnern jedoch an einen menschlichen Körperteil.

Ein Tattoo will genau bedacht und sorgfältig ausgesucht sein. Denn es bleibt für ein ganzes Leben bestehen. Umso ärgerlicher, wenn das eigene Tattoo plötzlich zu Diskussionen führt. Das abgebildete Blumenbouquet hat reichlich Potenzial für Gespräche.

Dies zeigt die Facebookgruppe «That's It, I'm inkshaming. (Actually Bad Tattoos).» In dieser Gruppe wurde das Foto geteilt. Der abgebildete Frauenkörper hält ein Bouquet mit Blumen in den Händen.

Tattoo
Eine Frau entfernt per Laser ein Tattoo. - dpa

Doch nicht alle sehen bei dem Tattoo eine Blütenpracht. Gleich mehrere User erinnern die zwei grössten Blumen an ein Körperteil vom Hinterteil des Menschen. So w zum geposteten Foto etwa von Rebecca Ballard geschrieben: «Ist das ein After?»

Die Antwort auf Rebeccas Frage fällt bei fast allen gleich aus. Die Facebook-Community stimmt ihr zu. «Das sind auf jeden Fall zwei Rektal-Ausgänge», schreibt jemand beipflichtend zum Foto. «Das wurde sicher mit Absicht gemacht», meint ein anderer.

Haben Sie Tattoos?

Natürlich gibt es auch konträre Stimmen. Nicht alle sehen bei dem Tattoo gleich ein menschlicher Körperteil.

Mehr zum Thema:

Facebook Tattoo Internet