Im kanadischen Bundesstaat Alberta ist ein Meteorit in einem Haus eingeschlagen. Dabei weckt er eine Grossmutter auf und verfehlt ihren Kopf nur knapp.
Meteorit Kanada
Nach einem Meteoreinschlag hat Ruth Hamilton ein Loch in der Decke (l.) und ein Stein auf ihrem Bett (r.) - Ruth Hamilton / Victoria News

Das Wichtigste in Kürze

  • In Kanada ist ein Meteorit im Dach eines Hauses eingeschlagen.
  • Der Gesteinsbrocken landet direkt neben Ruth Hamilton, die geschockt aufwacht.
  • Im Nachhinein nimmt die Frau den Vorfall positiv auf und will ein Andenken behalten.

Über dem kanadischen Lake Louise war am 4. Oktober ein Meteorit im Nachthimmel zu sehen. Während Ruth Hamilton friedlich schlief, näherte sich der Gesteinsbrocken ihrem Haus. In diesem schlug der Meteor später im Dach ein, wie «Victoria News» schreibt.

Kanadierin wacht auf und findet Meteorit auf ihrem Kissen

Durch das Geräusch des Einschlags schreckt die bedauernswerte Hamilton aus ihrem Schlaf hoch. Dabei habe sie Trümmer auf ihrem Gesicht gespürt. Sie erklärt: «Ich bin einfach aufgesprungen und habe das Licht angemacht. Ich konnte mir nicht erklären, was zum Teufel gerade passiert ist.»

Mit Licht im Zimmer bot sich Ruth Hamilton ein erstaunlicher Anblick: Bei ihrem Kissen lag ein Gesteinsbrocken und ihr Dach hatte ein Loch. Sie informierte die Polizei und diese kam zu einem erstaunlichen Schluss: Der Meteorit musste genau durch ihr Dach geflogen sein.

Meteorit
Ein Meteorit fliegt durch den Nachthimmel und zieht einen Schweif nach sich. (Symbolbild) - Keystone

Ein riesiger Zufall und Pech für Hamilton, dass ausgerechnet ihr Haus getroffen wurde. Sie hatte aber auch viel Glück im Unglück, schliesslich wurde ihr Kopf nur knapp verfehlt. So blieb sie aber unverletzt und nimmt die Situation locker. Sie wolle den Gesteinsbrocken unbedingt behalten, ihre Enkelkinder fänden ihn ganz cool, sagt sie.

Hamilton spricht von neuer Sichtweise aufs Leben

Trotzdem ist Hamilton auch überzeugt, dass so etwas die Sichtweise aufs Leben verändert. «Das Leben ist kostbar und kann in jedem Moment vorbei sein. Selbst wenn man in seinem Bett liegt und sich sicher und geboren fühlt», wird sie von «Victoria News» zitiert.

Würden sie den Gesteinsbrocken auch behalten wollen?

Sie ergänzt: «Ich hoffe, dass ich das nie wieder als selbstverständlich angesehen.» Die Schäden an ihrem Haus dürfte voraussichtlich ihre Versicherung übernehmen. Diese untersucht den Vorfall gerade – wohl auch für die Versicherungsgesellschaft ein einzigartiger Fall.

Mehr zum Thema:

Schlaf