Die Europäische Union hat nach palästinensischen Angaben neun Millionen Euro für die Entwicklung von Industriezonen im Gazastreifen zugesagt.
Abbas
Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Davon sollen zwei Millionen Euro als Anreiz an Geschäftsleute gehen, die in den Industriezonen investieren wollen, wie das Büro von Ministerpräsident Mohammed Schtaje in Ramallah am Donnerstag erklärte.

Schtaje hatte die Einigung mit der EU am Mittwoch verkündet.

Die Palästinenserbehörde unter Präsident Mahmud Abbas mit Sitz in Ramallah regiert allerdings faktisch nur im Westjordanland. Die islamistische Palästinenserorganisation Hamas herrscht im Gazastreifen mit seinen rund 2,1 Millionen Einwohnern. Die Menschen leben nach Angaben von Hilfsorganisationen unter sehr schlechten Bedingungen wie stundenlangen Stromausfällen. Israel, die EU und die USA stufen die Hamas als Terrororganisation ein.

Mehr zum Thema:

Europäische Union Westjordanland Mahmud Abbas Hamas EU Euro