Hongkongs bisherige Nummer Zwei John Lee will neuer Regierungschef der chinesischen Sonderverwaltungsregion werden. Der 64-Jährige erklärte am Mittwoch seinen Rücktritt aus der bisherigen Regierung.
John Lee Hong Kong
John Lee Ka-chiu. EPA/Lam Yik / POOL - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Zugleich kündigte Lee an, im nächsten Monat die Nachfolge der bisherigen Regierungschefin Carrie Lam antreten zu wollen.

Voraussetzung sei, dass die Zentralregierung in Peking seinen Rücktritt akzeptiere. Dies gilt als Formsache.

Wie die Hongkonger Zeitung «South China Morning Post» berichtet, ist Hongkongs ehemaliger Sicherheitschef der einzige Kandidat, der die Unterstützung Pekings geniesst. Dies sei bei einem Treffen im Verbindungsbüro der chinesischen Regierung mit hochrangigen Hongkonger Politikern am Mittwoch verdeutlicht worden. Die Zentrale hat bei der Vergabe des Postens in der Millionenmetropole das letzte Wort. Lee wäre somit der klare Favorit.

Lam hatte am Montag verkündet, nach fünf Jahren keine zweite Amtszeit anzustreben. In ihre Regierungszeit Amtszeit fielen Massenproteste und die grösste politische Krise in der früheren britischen Kronkolonie seit der Rückgabe 1997 an China. Dies hatte massive Einschränkungen der politischen Freiheiten und die Unterdrückung der demokratischen Opposition zur Folge.

Lee hatte in Hongkong Karriere bei der Polizei gemacht und war dann während der Massenproteste Sicherheitschef. Später wurde er zum Verwaltungschef befördert, dem zweitwichtigsten Regierungsposten in Hongkong. Der nächste Regierungschef wird im Mai wie üblich von einer mehrheitlich Peking-treuen Versammlung ernannt.

Mehr zum Thema:

Opposition Regierung Regierungschef Hongkong