US-Präsident Joe Biden wird nicht ans WEF kommen. Sein Vorgänger Donald Trump ist zweimal an den Event in Davos gekommen.
US-Präsident Joe Biden (links) verzichtet laut US-Medien auf eine Teilnahme am World Economic Forum in Davos Ende Januar 2022. (Archivbild)
US-Präsident Joe Biden (links) verzichtet laut US-Medien auf eine Teilnahme am World Economic Forum in Davos Ende Januar 2022. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/AP/Evan Vucci

Das Wichtigste in Kürze

  • Joe Biden wird nicht ans WEF kommen.
  • Als Vizepräsident unter Barack Obama nahm er zwei Mal daran teil.

Der amerikanische Präsident Joe Biden wird laut US-Medien nicht am World Economic Forum (WEF) in Davos Ende Januar 2022 teilnehmen. Bidens Berater und weitere Funktionäre seiner Administration werden in Davos dabei sein.

Biden hat als Vizepräsident im Team von Barack Obama bereits zwei Mal am WEF teilgenommen. Ferner weilte er als Mitglied des US-Senats mehrere Male in Davos, um bei diesem wichtigen Anlass für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft mit dabei zu sein.

Bidens Vorgänger, Donald Trump, hatte das WEF 2018 und 2020 besucht. Bis dahin waren Teilnahmen von US-Präsidenten am WEF eher selten. Barack Obama, George W. Bush und George W.H. Bush waren dem Anlass stets fern geblieben. Bill Clinton war im Jahr 2000 der letzte US-Präsident vor Trump mit einer Präsenz in Davos gewesen.

Mehr zum Thema:

George W. Bush Bill Clinton Donald Trump Barack Obama Joe Biden WEF