Die brasilianische Metropole Rio de Janeiro wird für den Besuch von öffentlichen Einrichtungen wie Fitnessstudios, Kinos und Museen künftig einen Nachweis über die Impfung gegen das Coronavirus verlangen. Dies geht aus einem Dekret hervor, das die Stadtverwaltung Rios am Freitag veröffentlichte. Die Massnahme gilt ab dem 1. September. Mehr als 80 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Rio haben nach Angaben der Stadtverwaltung die erste Dosis bekommen.
Rio de Janeiro
Der Zuckerhut in Rio de Janeiro (Brasilien). - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Zuvor hatte bereits São Paulo einen Impfpass angekündigt.

Dieser sollte von Freitag an gelten, nun wurde die Einführung aber verschoben. In Brasilien, das erst im Januar mit der landesweiten Impfkampagne begonnen hatte, haben sich nach offiziellen Angaben mehr als 20,5 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert, fast 580 000 Patienten sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben - mehr Tote gibt es nur in den USA. In Brasilien leben 210 Millionen Menschen; das Land ist 24 mal so gross wie Deutschland.

Mehr zum Thema:

Coronavirus