Heute gab Bill de Blasio bekannt, dass sich jegliches Schulpersonal in New York mit Biontech/Pfizer impfen lassen muss.
Bill de Blasio
Bill de Blasio kündet Corona den Kampf an. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • New York führt eine Impfpflicht für alle Schulangestellten ein.
  • Der Corona-Impfstoff Biontech/Pfizer wurde in den USA vollständig zugelassen.

Der Corona-Impfstoffe von Biontech und Pfizer wurde in den USA vollständig zugelassen. Die Stadt New York hat nun die verpflichtende Injektion des Vakzins für alle Schulangestellten angekündigt.

Unter anderem Lehrer sowie alle anderen Beamten und Menschen mit Kontakt zu Schülern müssten bis zum 27. September mindestens eine Dosis erhalten haben, sagte Bürgermeister Bill de Blasio am Montag in New York. Es blieb dabei zunächst offen, was mit jenen passieren wird, die die Impfung trotzdem verweigern.

De Blasio sagt Delta den Kampf an

«New York City sendet eine starke Botschaft: Wir werden alles tun, um die Delta-Variante zu bekämpfen, um Covid zu bekämpfen.» Dies meinte Stadtoberhaupt de Blasio mit Blick auf die steigenden Infiziertenzahlen.

Die vollständige Zulassung des Biontech/Pfizer-Impfstoffes sei ein Wendepunkt im Kampf gegen die Pandemie. Zuvor war Impfskeptikern in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens die Option geboten worden, der Impfung durch regelmässige Tests zu entgehen.

In New York waren Anfang des Sommers fast alle Covid-Restriktionen angesichts der voranschreitenden Impfkampagne gefallen. Jedoch heizte die Delta-Variante die Verbreitung zuletzt wieder an. Der grössten US-Stadt könnten nun ähnliche Entscheidungen in anderen Städte folgen.

Mehr zum Thema:

Pfizer Coronavirus