Wegen des herannahenden Hurrikans «Henri» haben die Behörden ein Gross-Konzert mit zahlreichen Stars im New Yorker Central Park abgebrochen.
Menschen verlassen das Konzert im Central Park
Menschen verlassen das Konzert im Central Park - AFP

Wegen des herannahenden Hurrikans «Henri» haben die Behörden ein Gross-Konzert mit zahlreichen Stars im New Yorker Central Park abgebrochen.

Wegen des näher kommenden Unwetters sollten alle Besucher sich «ruhig zum nächstgelegenen Ausgang begeben», erklärte die Polizei am Samstagabend (Ortszeit).

Mit dem Konzert wollte New York seine «Wiedergeburt» nach der Corona-Krise feiern. Geplant waren Auftritte von Stars wie Carlos Santana, Paul Simon, Patti Smith und Bruce Springsteen.

«Henri» bewegte sich am Samstag auf die Ostküste der USA zu und soll laut Vorhersagen am Sonntagmittag (18.00 Uhr MESZ) in Long Island im Bundesstaat New York auf Land treffen. Auch in der Millionenmetropole New York werden Stromausfälle und Überschwemmungen in den Vororten erwartet.

Mehr zum Thema:

Bruce Springsteen Wiedergeburt Patti Smith Coronavirus Konzert Hurrikan