Delta Air Lines erhöht die Krankenkassenbeitrag für Mitarbeiter, die sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen wollen.
Delta Air Lines
Der Schriftzug Delta steht auf einem Passagierflugzeug der Fluggesellschaft Delta Air Lines, welches sich auf dem Vorfeld des Frankfurter Flughafens befindet. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Ungeimpfte Mitarbeiter von Delta Air Lines zahlen künftig höhere Krankenkassenbeiträge.
  • Rund 200 Dollar im Monat fallen für sie zusätzlich an.

Die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines brummt ihren ungeimpften Mitarbeitern höhere Kosten für den Krankenkassenbeitrag auf. Angestellte, die eine Immunisierung verweigerten, müssten zusätzlich 200 Dollar im Monat in das von der Airline gesponserte Programm zahlen. Das geht aus einer Mitteilung hervor.

Der Aufschlag sei daher wegen des höheren finanziellen Risikos notwendig. Im Durchschnitt habe Delta Air Lines für einen Krankenhaushalt zur Behandlung einer Corona-Infektion 50'000 Dollar pro Person gezahlt.

Mehr zum Thema:

Fluggesellschaft Coronavirus Dollar